« Zurück zur home

Freigabe, Genehmigung oder Meldung

Benötigen Sie eine Freigabe, Genehmigung oder Meldung?

Anker und Fallpfähle verwenden

Je nach Gebiet wird eine Genehmigung benötigt.

Keine Genehmigung erforderlich

 

  • Het Slik;
  • IJ- haven Südkai östlich der Jan-Schaefer-Brücke;
  • Houthaven Wartegerüste Nordseite;
  • Minervahaven Wartegerüste Nordseite;
  • Mercuriushaven Wartegerüste Landanschluss;
  • Sonthaven Gerüste Landanschluss;
  • Suezhaven Pfähle Südseite;
  • Cacaohaven Südseite kurze Kais;
  • Zanzibarhaven Wartepfähle Südseite;

In diesen Gebieten können Sie die Fallpfähe und Anker ohne Genehmigung oder Anmeldung verwenden.

Genehmigung erforderlich für:

Für alle anderen Bereiche.

Benutzung von Ankern Einsatz von Ankerpfählen

So gehen Sie für einen Antrag vor

1. Senden Sie das Formular mindestens 72 Stunden im Voraus. (Funktioniert dies nicht mehr?)

Funktioniert dies nicht mehr?
Wenn Sie sich unter +31 (0) 20 5234 600, Auswahl 1 und 3, mit uns in Verbindung setzen, schauen wir gerne gemeinsam nach bestehenden Möglichkeiten.

2. Wir werden Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten.

Benötigen Sie Hilfe?

Division Hafenmeister - Abteilung PortOffice

Rufen Sie uns an unter +31 (0) 20 5234 600 Auswahl 1 und 3

Erreichbar von Montag bis Freitag von 09.00 bis 17.00 Uhr

E-Mailen Sie uns portoffice@portofamsterdam.nl

 

Einfahrverbot

Für die folgenden Hafenbecken gilt ein Einfahrverbot: Mercuris-Hafen, Coen-Hafen, Jan van Riebeeck-Hafen, Westhafen, Amerikahafen, Afrikahafen.

Keine Genehmigung erforderlich

In den u.g. Fällen ist keine Genehmigung erforderlich.

  • Beladen, Entladen oder Warten auf einem Liegeplatz
  • Lagerschiffe, Dienstleistungsschiffe, Baggerschiffe und Arbeitsschiffe, die an der Hafeninfrastruktur arbeiten.
  • Schleppboote und Schiffe der Bootsbesatzung, sofern diese einem ankommenden oder abfahrenden Schiff assistieren.
  • Ein Schiff, das im Dienst einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft steht oder im Auftrag einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft Arbeiten ausführt.
  • Ein seegängiges Passagierschiff oder ein Flusskreuzfahrtsschiff, das sich direkt und ohne Unterbrechung zu einem dafür vorgesehenen Liegeplatz begibt.
  • Ein Vergnügungsschiff oder Seilschiff, das sich direkt und ohne Unterbrechung zu einem im Hafenbecken gelegenen Yachthaven, einer Schiffswerft oder auf einen an ein Hafenbecken anschließenden, für diese Fahrzeuge offenen Fahrweg oder einen für diese Fahrzeuge bestimmten Liegeplatz begibt.
Genehmigung erforderlich

In allen anderen Fällen ist eine Genehmigung erforderlich. Eine Genehmigung beantragen Sie mit diesem Formular.

Einfahrverbot

So gehen Sie für einen Antrag vor

1. Senden Sie das Formular mindestens 72 Stunden im Voraus. (Funktioniert dies nicht mehr?)

Wenn Sie sich unter +31 (0) 20 5234 600, Auswahl 1 und 3, mit uns in Verbindung setzen, schauen wir gerne gemeinsam nach bestehenden Möglichkeiten.

2. Wir werden Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten.

Benötigen Sie Hilfe?

Division Hafenmeister - Abteilung PortOffice

Rufen Sie uns an unter +31 (0) 20 5234 600 Auswahl 1 und 3

Erreichbar von Montag bis Freitag von 09.00 bis 17.00 Uhr

E-Mailen Sie uns portoffice@portofamsterdam.nl

 

Gefahrgut, Lagerung und Dekontaminierung

Für diese Aktivitäten benötigen Sie immer eine Genehmigung.

Häufig verwendete
Umschlag von Flüssigkeiten zwischen Schiff und Tankwagen/Waggon

So gehen Sie für einen Antrag vor

1. Senden Sie das Formular mindestens 72 Stunden im Voraus. Funktioniert das nicht mehr?

Wenn Sie sich unter +31 (0) 20 5234 600, Auswahl 1 und 3, mit uns in Verbindung setzen, schauen wir gerne gemeinsam nach bestehenden  Möglichkeiten.

2. Wir werden Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten.

Ent-Lagerung von Kraftstoff oder Schmieröl

So gehen Sie für einen Antrag vor

1. Senden Sie das Formular mindestens 72 Stunden im Voraus. (Funktioniert dies nicht mehr?)

Wenn Sie sich unter +31 (0) 20 5234 600, Auswahl 1 und 3, mit uns in Verbindung setzen, schauen wir gerne gemeinsam nach bestehenden Möglichkeiten.

2. Wir werden Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten.

Notentladung flüssiges Gefahrgut

So gehen Sie für einen Antrag vor

1. Senden Sie das Formular mindestens 72 Stunden im Voraus. (Funktioniert dies nicht mehr?)

Wenn Sie sich unter +31 (0) 20 5234 600, Auswahl 1 und 3, mit uns in Verbindung setzen, schauen wir gerne gemeinsam nach bestehenden Möglichkeiten.

2. Wir werden Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten.

Dekontaminierung
Aktive Begasung von Schiff/Ladung mit Bekämpfungsmitteln

So gehen Sie für einen Antrag vor

1. Senden Sie das Formular mindestens 72 Stunden im Voraus. (Funktioniert dies nicht mehr?)

Wenn Sie sich unter +31 (0) 20 5234 600, Auswahl 1 und 3, mit uns in Verbindung setzen, schauen wir gerne gemeinsam nach bestehenden Möglichkeiten.

2. Wir werden Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten.

Umschlag begaster trockener Massenladung

So gehen Sie für einen Antrag vor

1. Versenden Sie das Formular so schnell wie möglich Nach der Meldung können Sie Ihre Tätigkeiten aufnehmen.

2. Anfang und Ende der Arbeiten müssen unter VHF 14 gemeldet werden.

Umschlag von Schiff zu Schiff
Umschlag von Schiff zu Schiff von nassem Massengut

So gehen Sie für einen Antrag vor

1. Versenden Sie das Formular so schnell wie möglich. Nach der Meldung können Sie Ihre Tätigkeiten aufnehmen.

2. Anfang und Ende der Arbeiten müssen unter VHF 14 gemeldet werden.

Abweichung von den Vorschriften bei Umschlag von Schiff zu Schiff von nassem Massengut (Dampfrückleitung/Schutzgas)

So gehen Sie für einen Antrag vor

1. Senden Sie das Formular mindestens 72 Stunden im Voraus. (Funktioniert dies nicht mehr?)

Wenn Sie sich unter +31 (0) 20 5234 600, Auswahl 1 und 3, mit uns in Verbindung setzen, schauen wir gerne gemeinsam nach bestehenden Möglichkeiten.

2. Wir werden Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten.

Umschlag von Schiff zu Schiff von Gas

So gehen Sie für einen Antrag vor

1. Senden Sie das Formular mindestens 72 Stunden im Voraus. (Funktioniert dies nicht mehr?)

Wenn Sie sich unter +31 (0) 20 5234 600, Auswahl 1 und 3, mit uns in Verbindung setzen, schauen wir gerne gemeinsam nach bestehenden Möglichkeiten.

2. Wir werden Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten.

Umschlag von Schiff zu Schiff von trockenem Massengut auf öffentlichem Liegeplatz

So gehen Sie für einen Antrag vor

1. Versenden Sie das Formular so schnell wie möglich. Nach der Meldung können Sie Ihre Tätigkeiten aufnehmen.

2. Anfang und Ende der Arbeiten müssen unter VHF 14 gemeldet werden.

Liegeplatz-Zoneneinteilung
Anlegen eines Schiffs mit verpacktem Gefahrgut in Abweichung von den Vorschriften für die Liegeplatz-Zoneneinteilung

So gehen Sie für einen Antrag vor

1. Senden Sie das Formular mindestens 72 Stunden im Voraus. (Funktioniert dies nicht mehr?)

Wenn Sie sich unter +31 (0) 20 5234 600, Auswahl 1 und 3, mit uns in Verbindung setzen, schauen wir uns gemeinsam an, welche Möglichkeiten bestehen.

2. Wir werden Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten.

Lesen Sie Anlage 3 (englisch)

Benötigen Sie Hilfe?

Division Hafenmeister - Meldestelle Inspektionen

Rufen Sie uns an unter +31 (0) 20 5234 600 Auswahl 1 und 3

24 Stunden am Tag erreichbar.

E-Mailen Sie uns gsm@portofamsterdam.nl

 

Liegeplatz nehmen

Je nach Situation wird ggf. eine Genehmigung benötigt.

Zulässiger Liegeplatz:

Keine Genehmigung erforderlich,

wenn Sie:

  • den angebrachten Verkehrszeichen und weiteren Vorgaben entsprechen,
  • eine Liegeplatzgenehmigung und/oder eine Befreiung für diesen Liegeplatz haben.
Andere Situationen
Anlegeverbot

So gehen Sie für einen Antrag vor

1. Senden Sie das Formular mindestens 72 Stunden im Voraus. (Funktioniert dies nicht mehr?)

Funktioniert das nicht mehr?
Wenn Sie sich unter +31 (0) 20 5234 600, Auswahl 1 und 3, mit uns in Verbindung setzen, schauen wir gerne gemeinsam nach bestehenden Möglichkeiten

2. Wir werden Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten.

 

Liegeplatz nehmen ohne eines Sachverständigen

So gehen Sie für einen Antrag vor

1. Senden Sie das Formular mindestens 72 Stunden im Voraus. (Funktioniert dies nicht mehr?)

Funktioniert dies nicht mehr?
Wenn Sie sich unter +31 (0) 20 5234 600, Auswahl 1 und 3, mit uns in Verbindung setzen, schauen wir gerne gemeinsam nach bestehenden Möglichkeiten.

2. Wir werden Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten.

 

Liegeplatz nehmen außerhalb des operativen Raums

So gehen Sie für einen Antrag vor

1. Senden Sie das Formular mindestens 72 Stunden im Voraus. (Funktioniert dies nicht mehr?)

Funktioniert das nicht mehr?
Wenn Sie sich unter +31 (0) 20 5234 600, Auswahl 1 und 3, mit uns in Verbindung setzen, schauen wir gerne gemeinsam nach bestehenden Möglichkeiten

2. Wir werden Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten.

Liegeplätzen Erlaubnis

So gehen Sie für einen Antrag vor

1. Senden Sie das Formular.

2. Wir werden Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten.

Nicht Erfüllen der Konstruktionsanforderungen Ölhafenbereich

So gehen Sie für einen Antrag vor

1. Senden Sie das Formular mindestens 72 Stunden im Voraus. (Funktioniert dies nicht mehr?)

Funktioniert das nicht mehr?
Wenn Sie sich unter +31 (0) 20 5234 600, Auswahl 1 und 3, mit uns in Verbindung setzen, schauen wir gerne gemeinsam nach bestehenden Möglichkeiten

2. Wir werden Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten.

Möchten Sie erfahren, ob Sie sich in einem Ölhafenbereich befinden? Betrachten Sie die Karte.

 

Benötigen Sie Hilfe?

Division Hafenmeister - Abteilung PortOffice

Rufen Sie uns an unter  +31 (0) 20 5234 600 Auswahl 1 und 3

Erreichbar von Montag bis Freitag von 09.00 bis 17.00 Uhr

E-Mailen Sie uns portoffice@portofamsterdam.nl

 

Reparatur, Stilllegen und Abwracken

Für diese Tätigkeiten benötigen Sie immer eine Genehmigung.

Ölhafenbereich
Instandsetzungs-/Heißarbeiten am Schiff im Ölhafen

So gehen Sie für einen Antrag vor

1. Senden Sie das Formular mindestens 72 Stunden im Voraus. (Funktioniert dies nicht mehr?)

Wenn Sie sich unter +31 (0) 20 5234 600, Auswahl 1 und 3, mit uns in Verbindung setzen, schauen wir uns gemeinsam an, welche Möglichkeiten bestehen.

2. Wir werden Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten.

Stilllegung des Schiffs im Ölhafen

So gehen Sie für einen Antrag vor

1. Senden Sie das Formular mindestens 72 Stunden im Voraus. (Funktioniert dies nicht mehr?)

Wenn Sie sich unter +31 (0) 20 5234 600, Auswahl 1 und 3, mit uns in Verbindung setzen, schauen wir uns gemeinsam an, welche Möglichkeiten bestehen.

2. Wir werden Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten.

Außerhalb des Ölhafenbereichs
Instandsetzung und Stilllegung des Schiffs, Zeitraum von unter 3 Tagen oder Freistellungsfrist

So gehen Sie für einen Antrag vor

Versenden Sie das Formular so schnell wie möglich. Sie können Ihre Tätigkeiten aufnehmen, sobald Sie diese unter VHF 14 gemeldet haben. Auch das Ende Ihrer Arbeiten muss unter VHF 14 gemeldet werden.

Instandsetzung und Stilllegung des Schiffs, Zeitraum von über 3 Tagen oder Freistellungsfrist

So gehen Sie für einen Antrag vor

1. Senden Sie das Formular mindestens 72 Stunden im Voraus. (Funktioniert dies nicht mehr?)

Wenn Sie sich unter +31 (0) 20 5234 600, Auswahl 1 und 3, mit uns in Verbindung setzen, schauen wir uns gemeinsam an, welche Möglichkeiten bestehen.

2. Wir werden Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten.

Abwracken des Schiffs

So gehen Sie für einen Antrag vor

1 Senden Sie das Formular mindestens 72 Stunden im Voraus. (Funktioniert dies nicht mehr?)

Wenn Sie sich unter +31 (0) 20 5234 600, Auswahl 1 und 3, mit uns in Verbindung setzen, schauen wir uns gemeinsam an, welche Möglichkeiten bestehen.

2. Wir werden Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten.

Benötigen Sie Hilfe?

Division Hafenmeister - Abteilung PortOffice

Rufen Sie uns an unter +31 (0) 20 5234 600 Auswahl 1 und 3

24 Stunden am Tag erreichbar

E-Mailen Sie uns portoffice@portofamsterdam.nl

 

Sonstiges, und zwar ....

Auch für diese Tätigkeiten benötigen Sie eine Genehmigung.

Wohngenehmigung frühere Schiffer

So gehen Sie für einen Antrag vor

Füllen Sie das Formular aus und wir werden Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten.

Probelauf für den Kai

So gehen Sie für einen Antrag vor

1. Senden Sie das Formular mindestens 72 Stunden im Voraus. (Funktioniert dies nicht mehr?)

Rufen Sie uns an unter 31 (0) 20 5234 600 Auswahl 1 und 3

2. Wir werden Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten.

Rußblasen

So gehen Sie für einen Antrag vor

1. Senden Sie das Formular mindestens 72 Stunden im Voraus.  (Funktioniert dies nicht mehr?)

Rufen Sie uns an unter 31 (0) 20 5234 600 Auswahl 1 und 3

2. Wir werden Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten.

Hochwinden Bohr-/Arbeitsinsel außerhalb des ausgewiesenen Bereichs

So gehen Sie für einen Antrag vor

1. Senden Sie das Formular mindestens 72 Stunden im Voraus. (Funktioniert dies nicht mehr?)

Rufen Sie uns an unter 31 (0) 20 5234 600 Auswahl 1 und 3

2. Wir werden Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten.

Benötigen Sie Hilfe?

Rufen Sie uns an unter +31 (0) 20 5234 600 Auswahl 1 und 3

Erreichbar von Montag bis Freitag von 09.00 bis 17.00 Uhr

E-Mailen Sie uns portoffice@portofamsterdam.nl

 

Spezial Transporte

Für Spezialtransporte  benötigen Sie vorab eine Genehmigung. Wo Sie die Genehmigung beantragen müssen, hängt von Ihrer Route ab:

Verwaltungsbereich Nautische Zentralverwaltung Nordseekanalgebiet
Verwaltungsbereich Nautische Zentralverwaltung Nordseekanalgebiet

Die Binnenschifffahrts-Polizeiordnung legt fest, ob Ihr Transport ein Spezialtransport ist.  Beispiele dafür sind:

  • Schiffe mit herausragenden Teilen, die Beschädigungen oder Behinderungen verursachen können,
  • Gegenstände mit Schlepper, die durch die Seeschleuse gehen (seegängig oder Richtung Amsterdam),
  • Hausboote, deren Transport den CVO-Anforderungen nicht entsprechen.

 

So gehen Sie für einen Antrag vor

Senden Sie das Formular mindestens 3 Werktage vor Beginn Ihres Transports. (Funktioniert dies nicht mehr?)

Wenn Sie sich unter +31 (0) 20 5234 600, Auswahl 1 und 3, mit uns in Verbindung setzen, schauen wir uns gemeinsam an, welche Möglichkeiten bestehen.

Wir werden Ihren Antrag so schnell wie möglich bearbeiten.

Transport (auch) über Staats- und Provinzialstraßen
Transport (auch) über Staats- und Provinzialstraßen

So gehen Sie für einen Antrag vor

Beantragen Sie die Genehmigung am Schalter des Wasserwirtschaftsamts (Rijkswaterstaat). Das Wasserwirtschaftsamt leitet den Antrag für Sie zu den zuständigen Fahrstraßenverwaltungen weiter. Betrachten Sie hier das Formular Wasserwirtschaftsamt (holländisch)

Benötigen Sie Hilfe?

Division Hafenmeister - Abteilung PortOffice

Rufen Sie uns an unter  +31 (0) 20 5234 600 Auswahl 1 und 3

Erreichbar von Montag bis Freitag von 09.00 bis 17.00 Uhr

E-Mailen Sie uns  portoffice@portofamsterdam.n