Verbot der Benzol-Entgasung bei der Fahrt

Nachricht
28-02-2017
Ontgassen Port of Amsterdam

In den niederländischen Provinzen Noord-Holland und Utrecht gilt ab dem 1. März 2017 ein Verbot zur Entgasung (bei der Fahrt) für Benzol und benzolhaltige Ladungen. Das Verbot gilt für das Entgasen von Benzol (UN 1114) und Stoffen mit den UN-Nummern 1267, 1268, 1863, 1993 und 3295, die mehr als 10 % Benzol enthalten. Diese Maßnahme leistet einen positiven Beitrag für die Umwelt und sorgt für eine sauberere Binnenschifffahrt. In den Provinzen Zuid-Holland und Noord-Brabant gilt dieses Verbot bereits seit längerer Zeit. Ebenso wenig ist in den Provinzen Noord-Holland und Utrecht das stillliegende Entgasen von Benzol und benzolhaltigen Ladungen ab dem 1. März 2017 noch zulässig.

Alternativen zum Entgasen

Zum Entgasen stehen die nachstehend genannten Alternativen zur Verfügung:

  1. Dezidierte Schifffahrt: Hierbei wird das Schiff mit derselben Ladung versehen und ist eine Entgasung nicht erforderlich.
  2. Kompatible Fahrt: Wenn die neue Ladung eines Schiffes mit der vorigen Ladung kompatibel ist, haben die Restladungsdämpfe keinen negativen Einfluss auf die neue Ladung. Eine Entgasung ist dann auch nicht erforderlich.
  3. Entgasung mit Hilfe einer Entgasungsanlage, wobei die Dämpfe in verantwortungsvoller Weise abgeleitet werden. Derzeit gibt es im Amsterdamer Hafen noch keine Entgasungsanlage. Die niederländische Provinz Noord-Holland hat hierfür Subventionen zur Verfügung gestellt. Der Hafen Amsterdam koordiniert die Errichtung einer Entgasungsanlage im Amsterdamer Hafen. Diesbezüglich führt der Hafen mit Marktbeteiligten Gespräche. Im Hafen von Moerdijk ist bereits eine Entgasungsanlage in Betrieb.

Handhabung

Verstöße gegen das Verbot können sowohl mit Verwaltungskontrollen als auch über die Durchführung von tatsächlichen Kontrollen auf einem Binnenschiff ermittelt werden. Bei einem Verstoß werden strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet. In der Provinz Noord-Holland kooperieren die zuständigen Behörden, um der Aufsicht und Abwicklung Gestalt zu geben. In der Provinz Utrecht führt die Polizei die Aufsicht und die Durchsetzung in Kooperation mit den Umweltbehörden durch.

Übergangsphase

Es gilt eine Übergangsphase, bis eine Entgasungsanlage in Amsterdam in Betrieb ist. Dies beinhaltet, dass Kunden während dieses Zeitraums gut informiert werden, jedoch noch keine Sanktionen erfolgen. Nach der Inbetriebnahme einer Entgasungsanlage wird sich dies jedoch ändern. Ab dann wird die Entgasung von Benzol und benzolhaltigen Ladungen bei der Fahrt sanktioniert. Unser Streben ist die Inbetriebnahme einer Entgasungsanlage im Amsterdamer Hafen in diesem Jahr (2017). Der Hafen Amsterdam wird Sie bezüglich der Entwicklungen auf diesem Gebiet auf dem Laufenden halten.

Related news

  1. Nachricht
    01/24/2017 - 10:15

    In der niederländischen Provinz Noord-Holland gilt ab dem 1. März 2017 ein Verbot zur Entgasung bei der Fahrt für Benzol und... read more »