Binnenhafengebühr Amsterdam-Zaanstad: Ein Ansprechpartner, eine Angabe, keine Doppelzahlung mehr, gleiche Tarife

Nachricht
02-11-2017
Zaanstad luchtfoto

Die Gemeinde Zaanstad und der Hafen Amsterdam NV arbeiten eng zusammen, um das Hafengebiet für Kunden und Nutzer attraktiver zu machen. Aus diesem Grunde werden ab dem 1. Januar 2018 die Gewässer von Zaanstad und Amsterdam ein einziges Hafengebiet für die Berufsbinnenschifffahrt. Das bedeutet eine einzige Anlaufstelle, eine ‚Eintrittskarte‘, gleiche Regeln und nur einmal zahlen.

Die professionelle Binnenschifffahrt, Flusskreuzfahrten eingeschlossen, die das Hafengebiet von Zaanstad/Amsterdam anläuft, muss die Angabe nur einmal pro Aufenthaltszeitraum vornehmen. Es muss nicht mehr doppelt, sondern nur noch einmal gezahlt werden. Zudem gelten die gleichen Regeln, z. B. für Nachlässe, Erlassungen und Befreiungen.

Gleiche Tarife

Auch die Tarife wurden harmonisiert. Diese werden an das Amsterdamer Niveau angepasst, was eine erhebliche Ermäßigung für Kunden, die an die Zaanstad-Tarife gewöhnt waren, bedeutet. Mit ihrer ‚Eintrittskarte‘ können Schiffe innerhalb des angegebenen Zeitraums Amsterdam und Zaanstad uneingeschränkt anlaufen. Neu ist, dass die Berufsschifffahrt auf der Durchfahrt durch den Zijkanaal G und den Fluss Zaan eine Genehmigung speziell für diese Durchfahrt erwerben kann. Mit der Durchfahrt können sich Kunden bis zu 24 Stunden Zeit lassen, wobei kurzes Anlegen - ohne Umschlagarbeiten - auf der Durchfahrtroute erlaubt ist.

100% digital

Der Hafen Amsterdam wird ab dem 1. Januar 2018 die Binnenhafengebühr im Namen beider Parteien erheben und einziehen. Von da an wird die Angabe vollständig digital über https://bhg.portofamsterdam.com abgewickelt. Das ist neu für die Zaanstad-Kunden. Den Amsterdam-Kunden ist diese Art der Angabe bereits bekannt. Das Angabe-System ist benutzerfreundlich und für Computer, Smartphones und Tablets geeignet.

Die digitale Angabe hat mehrere Vorteile: stets aktuelle Daten, weniger Verwaltungsaufwand, jederzeit Zugriff auf frühere Angaben, die Möglichkeit nachträglicher Änderungen sowie eine geringere Fehlerwahrscheinlichkeit.

 

Möchten Sie mehr wissen? Viele Informationen und Antworten finden Sie unter www.portofamsterdam.com/bhg. Haben Sie eine Frage, die hier nicht aufgeführt ist oder finden Sie keine Lösung? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Stellen Sie Ihre Frage anhand des auf der Website befindlichen Kontaktformulars per E-Mail an binnenhavengeld@portofamsterdam.com oder rufen Sie uns unter +31 (0)20 523 46 23 an. Unsere Mitarbeiter sind werktags von 9.00 bis 17.00 Uhr erreichbar und sind Ihnen gern behilflich.

Related news

  1. Nachricht
    07/28/2017 - 09:29

    Amsterdam führt Containertarif bei Binnenhafengebühr ein read more »

  2. Nachricht
    04/05/2017 - 10:52

    Der Hafen Amsterdam hat, am Montag, dem 3. April 2017, das Startsignal für einen sechsmonatigen Test – eine kostenlose... read more »

  3. Nachricht
    01/24/2017 - 10:15

    In der niederländischen Provinz Noord-Holland gilt ab dem 1. März 2017 ein Verbot zur Entgasung bei der Fahrt für Benzol und... read more »